Pizza no-knead Rezept (ohne Kneten)

Du möchtest eine leckere Pizza essen, hast aber keine Lust auf langes und anstrengendes Kneten des Teiges? Dann hätte ich eventuell genau das passende Pizza Rezept für dich! Und zwar das „No-Knead“ Pizzarezept aus Jim Laheys Buch ‚My Pizza’. No-Knead bedeutet übersetzt „ohne Kneten“ und tatsächlich muss bei diesem Rezept kein einziges mal geknetet werden! Herauskommt aber trotzdem eine sehr schmackhafte Pizza. Jetzt werdet ihr euch wahrscheinlich denken: das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein! Fairerweise muss ich sagen, dass sie meiner Meinung nach nicht so luftig rauskommt wie eine Pizza, bei der der Teig geknetet wurde – aber bei dem geringen Arbeits- und Krafteinsatz finde ich das auch vollkommen gerechtfertigt!

Für dieses Rezept solltet ihr euch mindestens 24 Stunden Zeit einplanen. Für diejenigen, die es nicht ganz so eilig haben, der Teig kann sogar bis zu 72 Stunden im Kühlschrank ruhen.

Zutaten (für ca. 4 Teiglinge à 230 gr):

  • 350 ml Wasser (kalt)
  • 1 gr Trockenhefe (oder 3 gr Frischhefe)
  • 500 gr Weizenmehl (mit hohem Eiweißgehalt)
  • 16 gr Salz

Teigzubereitung

  • In einer Schüssel Mehl, Hefe und Salz vermischen.
  • Das Wasser hinzugeben und mit einem Holzlöffel oder den Händen alle Zutaten gut vermischen.
  • Nun den Teig mit Klarsichtfolie/einem feuchten Küchentuch oder noch besser mit einem Deckel bedecken und für 18 Stunden bei Raumtemperatur (ca. 22 Grad) ruhen lassen. Der Teig sollte in der Zeit ungefähr das doppelte Volumen annehmen. In einem kühleren Raum wird es länger dauern, in einem wärmeren Raum entsprechend kürzer.
  • Den Vorher-Nachher Vergleich des Teiges seht ihr unten.
  • Nun die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig aus der Schüssel auf die Arbeitsfläche geben.
  • Den Teig in vier gleichgroße Portionen teilen und zu Teiglingen formen. (Wie ihr Teiglinge formt, seht ihr in diesem Video).

Teigruhe:

  • Die Teiglinge anschließend in einen verschließbaren Behälter geben (alternativ: auf ein Backblech mit genügend Platz zueiander geben, die Teiglinge mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Klarsichtfolie abdecken) und für 3 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen. Danach sind sie bereit zum Backen.
  • Falls ihr die Teiglinge nicht sofort verwenden wollt, könnt ihr sie auch bis zu 3 Tage im Kühlschrank ruhen lassen. Vor dem Backen dann ca. 1,5 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Pizza formen, belegen und backen:

  • Ofen auf 260 Grad vorheizen. Wer einen Pizzastein besitzt, umso besser.
  • Eine Schüssel oder tiefen Teller mit Semola vorbereiten (notfalls geht auch Mehl).
  • Den Teigling mit etwas Semola bestreuen (vor allem an den Rändern), und mit einer Spachtel (zur Not mit Pfannenwender) aus der Box holen, in die Schüssel/Teller mit Semola geben und darin wenden.
  • Dann den Teigling auf die Arbeitsfläche geben und mit der Hand ausformen: möglichst von der Mitte aus die Luftbläschen Richtung Rand drücken und zur runden Pizza formen, dabei einen Rand übrig lassen. Bitte kein Nudelholz verwenden, weil dadurch die Luftblasen zerstört werden.
  • Pizza belegen.
  • Pizza vorsichtig auf den Pizzaschieber ziehen. Auf dem Pizzaschieber nochmal zur runden Form ziehen.
  • Pizza in den Ofen geben und ca. 7 Minuten lang backen (je nach eigener Präferenz und Bräunungsgrad auch etwas kürzer oder länger). Mit einem Pizzastein kann sich die Zeit auch verkürzen.

So sieht die fertige No-knead Pizza aus

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.