6 gruselige Ideen für eine Halloween Pizza (Update 2022)

Halloween steht vor der Tür und ihr seid bei diesem gruseligen Anlass auf der Suche nach Ideen für eine Halloween Pizza? Dann habe ich hier paar schreckliche Inspirationen für euch!

1. Geister Pizza

Halloween Pizza_Ghost

Wie man sich die Angst vor Geister und Spinnen nehmen kann? Indem man sie auf eine Pizza packt!
Bei dieser Pizza kommt der Bastelspaß nicht zu kurz und auch Kinder können super mithelfen, weil hier Ausstechen, Schnibbeln und Formen gefragt ist!

Zutaten (für 1 Pizza)

Für den Teig könnt ihr jedes x-beliebige Pizzateigrezept vom Blog hier verwenden, weil die Herstellung sehr einfach und unkompliziert ist.

  • 250 gr Pizzateig (entspricht einem Pizza Teigling)
  • 140 gr Tomatensauce
  • 2 Käsescheiben z.B. Mozzarella, Gouda
  • 1 Handvoll kleine schwarze Oliven

Zubereitung

  • Den Ofen mindestens eine 1 Stunde vor dem Backen aufheizen (Zieltemperatur sollten mindestens 400 Grad sein).
  • Mit dem Keksausstecher* die Geister aus den Käsescheiben stechen und beiseite legen.
  • Die Oliven halbieren, jeweils vier Hälften aufheben. Die restlichen Hälften in dünne Scheiben schneiden; dies werden die Beine der Spinnen. Ingesamt braucht ihr sechs Beine pro Spinne. Falls ihr noch Reste habt, könnt ihr diese als Gesichter für die Geister nutzen. Die Olivenstücke auch beiseite stellen.
  • Eine Schüssel oder tiefen Teller mit Semola vorbereiten (notfalls geht auch Mehl).
  • Den Teigling mit etwas Semola bestreuen (vor allem an den Rändern), und mit einer Spachtel* (zur Not mit Pfannenwender) aus der Teigballenbox* holen, in die Schüssel/Teller mit Semola geben und darin wenden.
  • Dann den Teigling auf die Arbeitsfläche geben und mit der Hand ausformen: möglichst von der Mitte aus die Luftbläschen Richtung Rand drücken und zur runden Pizza formen, dabei einen Rand übrig lassen. Bitte kein Nudelholz verwenden, weil dadurch die Luftblasen zerstört werden.
  • Tomatensauce auf dem Teig verteilen.
  • Teig vorsichtig auf den Pizzaschieber* ziehen.
  • Pizza in den Ofen geben und ca. 90 Sekunden lang backen (je nach eigener Präferenz und Bräunungsgrad auch etwas kürzer oder länger).
  • Nun die Käse-Geister und die Oliven-Spinnen auf die Pizza legen und für paar Sekunden backen, sodass der Käse nur leicht schmilzt.
  • Und schon ist die Pizza fertig!

2. Scream Pizza

Halloween Pizza_Scream

Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast… nämlich Pizza!
Zugegeben, der Belag für diese Pizza ist etwas gewöhnungsbedürftig und ist eher etwas für die Optik 😉 Für diese Halloween Pizza braucht man nämlich eine möglichst dunkle Basis. Ich habe auf die Schnelle für den Belag schwarze Oreokekse verwendet, jedoch kann man sich kreativ austoben und nach anderen Optionen für eine schwarze Sauce Ausschau halten, z.B. schwarzes Tahin oder andere asiatische dunkle Saucen. Was man dann noch braucht ist nur etwas künstlerisches Geschick, weil hier das berühmte “Scream” Gesicht aus Käse geschnitzt werden muss – aber das ist leichter als man denkt!

Zutaten (für 1 Pizza)

Für den Teig könnt ihr jedes x-beliebige Pizzateigrezept vom Blog hier verwenden, weil die Herstellung sehr einfach und unkompliziert ist.

  • 250 gr Pizzateig (entspricht einem Pizza Teigling)
  • 16 Oreo Kekse, zerstoßen
  • 1 Käsescheibe (z.B. Mozzarella, Gouda)

Zubereitung

  • Ofen mindestens eine 1 Stunde vor dem Backen aufheizen (Zieltemperatur sollten mindestens 400 Grad sein).
  • Die Oreo Kekse in einem Mixer oder mit einem Stabmixer zu kleinen Krümeln mixen, und beiseite stellen.
  • Im Internet nach dem “Scream” Gesicht googlen, dieses mit einem kleinen scharfen Messer in die Käsescheibe schnitzen und beseite stellen.
  • Eine Schüssel oder tiefen Teller mit Semola vorbereiten (notfalls geht auch Mehl).
  • Den Teigling mit etwas Semola bestreuen (vor allem an den Rändern), und mit einer Spachtel* (zur Not mit Pfannenwender) aus der Teigballenbox* holen, in die Schüssel/Teller mit Semola geben und darin wenden.
  • Dann den Teigling auf die Arbeitsfläche geben und mit der Hand ausformen: möglichst von der Mitte aus die Luftbläschen Richtung Rand drücken und zur runden Pizza formen, dabei einen Rand übrig lassen. Bitte kein Nudelholz verwenden, weil dadurch die Luftblasen zerstört werden.
  • Teig vorsichtig auf den Pizzaschieber* ziehen.
  • Teig in den Ofen geben und ca. 90 Sekunden lang backen (je nach eigener Präferenz und Bräunungsgrad auch etwas kürzer oder länger).
  • Anschließend die Kekskrümel auf dem gebackenen Teig verteilen, sodass nur der Rand ausgespart bleibt.
  • Danach die Käsescheibe in die Mitte der Pizza legen und für einige Sekunden backen, sodass der Käse nur leicht schmilzt.
  • Und schon ist die Pizza fertig!

3. Gruselige Pizza Finger

Pizza Finger

Diese gruseligen Pizza Finger sind perfekt für einen kurzen Snack zwischendurch. Passend dazu ein Blut… äh ich meine natürlich ein Tomatendip! 😉

Zutaten (für ca. 24 Pizza Finger)

Für den Teig könnt ihr jedes x-beliebige Pizzateigrezept vom Blog hier verwenden, weil die Herstellung sehr einfach und unkompliziert ist.

  • 250 gr Pizzateig (entspricht einem Pizza Teigling)
  • 1 rote Paprika
  • 140 gr Tomatensauce
  • 80 gr geriebener Käse (z.B. Mozzarella oder Gouda)
  • 2 EL Tomatenmark

Zubereitung

  • Aus der Paprika kleine Dreiecke schneiden, diese dienen später als “Fingernägel”. Die kleinen Dreiecke beiseite stellen.
  • Arbeitsfläche bemehlen und darauf den Pizzateig mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
  • Tomatensauce und geriebenen Käse auf dem Teig verteilen.
  • Nun die Pizza backen:
    Im Haushaltsofen: die Pizza im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für ca. 15 Minuten gebacken.
    Im Pizzaofen: die Pizza im vorgeheizten Ofen bei 400 Grad für ca. 3 Minuten gebacken.
  • Anschließend die Pizza in fingerdicke Streifen schneiden und die Enden der Streifen leicht spitz zuschneiden.
  • Auf die angespitzen Enden der Streifen jeweils etwas Tomatenmark verteilen, dieser dient als “Kleber” für die Paprika Fingernägel.
  • Nun die Paprika Dreiecke vorsichtig auf die Stellen der Pizzafinger mit dem Tomatenmark drücken.
  • Und schon sind die gruseligen Pizza Finger fertig!

4. Schaurige Pizzette (Mini Pizzen)

Gruselige Pizzette

Diese schaurigen Pizzette (Mini Pizzen) eignen sich ebenfalls perfekt als kleiner Halloween Happen. Das Tolle ist, dass man bei diesen Pizzette seiner Kreativität freien Lauf lassen kann und sie mit allen möglichen Zutaten belegen kann! Ich habe zum Beispiel Halloween Ausstechformen* vewendet, um aus Käse verschiedene Formen zu kreieren wie z.B. Geister, Fledermäuse, Totenköpfe, um damit die Pizzette zu belegen. Schwarze Oliven sind ebenfalls eine praktische und essbare Deko-Idee: aus ihnen kann man beispielsweise kleine schwarze Spinnen machen oder ganz klein geschnitten als Augen, Nase und Mund für die Ausstechformen benutzen (siehe Bild). Bei diesen Pizzette können natürlich auch die Kleinen mithelfen und sich austoben! 😉

Zutaten (für ca. 8 Pizzette)

Für den Teig könnt ihr jedes x-beliebige Pizzateigrezept vom Blog hier verwenden, weil die Herstellung sehr einfach und unkompliziert ist.

  • 250 gr Pizzateig (entspricht einem Pizza Teigling)
  • 140 gr Tomatensauce
  • 80 gr geriebener Käse (z.B. Mozzarella oder Gouda) oder Scheibenkäse (falls ihr den Käse ausstechen wollt)
  • Optional: schwarze Oliven

Zubereitung

  • Arbeitsfläche bemehlen und darauf den Pizzateig mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
  • Mit einem Glas kleine Formen ausstechen.
  • Die kleinen Formen mit Tomatensauce bestreichen, dabei einen Rand übrig lassen.
  • Nun ist eure Kreativität gefragt! Ihr könnt wie ich nun paar Pizzette mit etwas geriebenem Käse bestreuen und danach die schwarzen Oliven Spinnen darauf geben. Oder ihr stecht mit den Halloween Ausstechern aus dem Scheibenkäse verschiedene Formen aus und legt diese dann auf die Pizzette.
  • Nun die Pizza backen:
    Im Haushaltsofen: die Pizza im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für ca. 10 Minuten gebacken.
    Im Pizzaofen: die Pizza im vorgeheizten Ofen bei 400 Grad für ca. 3 Minuten gebacken.
  • Kleiner Tipp: damit der Käse, den ihr mit den Halloween Ausstechern ausgestochen habt, noch seine Form behält, empfehle ich den Käse erst 2-3 min vor Ende der Backzeit auf die Pizzette zu legen.
  • Und schon sind die schaurigen Pizzette fertig!

5. Spinnennetz Pizza

Spinnennetz Pizza

Es heißt ja “Süßes, sonst gibts Saures!” Darum darf eine süße Halloween Pizza natürlich nicht fehlen! Aber passt auf: diese Oreo Dessert Pizza mit Frischkäse Frosting könnte so lecker sein, dass selbst Spinnen sich nicht zurückhalten können!

Zutaten (für die Oreo Pizza)

Für den Teig könnt ihr jedes x-beliebige Pizzateigrezept vom Blog hier verwenden, weil die Herstellung sehr einfach und unkompliziert ist.

  • 250 gr Pizzateig
  • 4 EL Butter, weich
  • 16 Oreo Kekse, zerstoßen

Zutaten (für das Frosting)

  • 120 gr Frischkäse (z.B. Doppelrahmstufe)
  • 4 EL Butter, weich
  • 50 gr Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 EL Milch

Zubereitung

  • Arbeitsfläche bemehlen und darauf den Pizzateig mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
  • Den Teig mit der weichen Butter streichen.
  • Die Oreo Kekse in einem Mixer oder mit einem Stabmixer zu kleinen Krümeln mixen.
  • Anschließen die Kekskrümel auf dem Teig verteilen.
  • Die Pizza im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad für 16-18 Minuten gebacken, bis Rand und Boden gebräunt sind.
  • In der Zwischenzeit das Frosting herstellen: In einer großen Schüssel Frischkäse und Butter mit einem Handrührgerät glatt rühren. Den Puderzucker, die Vanille und die Milch hinzufügen. Alles verrühren. Den Zuckerguss in einen Gefrierbeutel füllen. Anschließend mit einer Schere in eine Ecke des Beutels ein ganz kleines Loch schneiden (ich meine wirklich klein, weil das Frosting sonst zu dick rauskommt!).
  • Das Frosting auf der Pizza so verteilen, wie wenn du eine Pizza in 6 gleich große Stücke schneiden würdest. Jede Linie mit gleichmäßigem Druck über die gesamte Länge auf der Pizza verteilen. Danach die Linien mit einer abgerundeten “U”-Form zu drei vollständigen Kreisen verbinden.
  • Und schon ist die Spinnennetz Pizza fertig!

6. Pizza verschlingender Kürbis

Pizza verschlingender Kürbis

Diese Halloween Pizza hat mir ausgesprochen Spaß gemacht! Zum einen, weil diese Pizza bewusst nicht rund werden musste und zum anderen, weil es mein erstes mal war, dass ich einen Halloween Kürbis geschnitzt habe! Was sagt ihr zum Ergebnis?

Zutaten (für 1 Pizza)

Für den Teig könnt ihr jedes x-beliebige Pizzateigrezept vom Blog hier verwenden, weil die Herstellung sehr einfach und unkompliziert ist.

  • 250 gr Pizzateig (entspricht einem Pizza Teigling)
  • 140 gr Tomatensauce
  • 50 gr Mozzarella

Werkzeug (für 1 Halloween Kürbis)

  • 1 großer Schnitzkürbis
  • Scharfe Messer
  • 1 Esslöffel
  • Papier
  • Kleber
  • Wachsmalstift oder Edding

Für das Schnitzen des Kürbis empfand ich dieses Youtube Video als sehr hilfreich. Bitte vorsichtig sein beim Schnitzen des Kürbis!

Zubereitung

  • Ofen mindestens eine 1 Stunde vor dem Backen aufheizen (Zieltemperatur sollten mindestens 400 Grad sein).
  • Eine Schüssel oder tiefen Teller mit Semola vorbereiten (notfalls geht auch Mehl).
  • Den Teigling mit etwas Semola bestreuen (vor allem an den Rändern), und mit einer Spachtel* (zur Not mit Pfannenwender) aus der Teigballenbox* holen, in die Schüssel/Teller mit Semola geben und darin wenden.
  • Dann den Teigling auf die Arbeitsfläche geben und mit der Hand ausformen: möglichst von der Mitte aus die Luftbläschen Richtung Rand drücken und zur runden Pizza formen, dabei einen Rand übrig lassen. Bitte kein Nudelholz verwenden, weil dadurch die Luftblasen zerstört werden.
  • Pizza belegen.
  • Pizza vorsichtig auf den Pizzaschieber* ziehen. Auf dem Pizzaschieber eine Seite der Pizza etwas in die Länge ziehen.
  • Pizza in den Ofen geben und ca. 90 Sekunden lang backen (je nach eigener Präferenz und Bräunungsgrad auch etwas kürzer oder länger).
  • Und schon ist die Pizza fertig!

Entdecke mehr

Du hast Lust am liebsten sofort mit dem Pizzabacken loszulegen, fragst dich aber wo du starten sollst? Auf dieser Seite habe ich dir die wichtigsten Informationen und Links zusammengefasst.

Vielen Dank fürs Lesen! Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag über Halloween Pizzen weiterhelfen. Solltest du noch offene Fragen haben, lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. Ich freue mich sehr, wenn du diesen Beitrag mit Freunden und Bekannten teilst.

Julia

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments