Pizza Review: Ciao Ragazzi, München

Vom Ciao Ragazzi hatte ich aus diversen Quellen nur Gutes gehört, weswegen ich das Lokal unbedingt mal aufsuchen musste. Das Ciao Ragazzi hat sich auf die Pinsa Romana spezialisiert. Streng genommen ist die Pinsa keine Pizza. Klassischerweise wird die Pinsa aus Weizen-, Soja- und Reismehl hergestellt. Ciao Ragazzi wirbt mit ihrem “Multicereali Mehl”, das aus Bio-Weizenmehl besteht und mit Roggen, Gerste, Hafer, Manitoba und Reis angereichert ist. Außerdem lassen sie den Teig bis zu 72 Stunden gehen, was ihn bekömmlicher und verdaulicher macht.

Ambiente

Das Restaurant ist nett eingerichtet und bietet bei schönem Wetter auch Plätze im Freien an. Wir hatten glücklicherweise einen Tisch direkt neben der Küche und konnte so die Pinsabäcker beobachten.

Pinsa

Ich hatte eine Pinsa mit Mozzarella, Steinpilzen, Tomatenstücken, Parmesan und Trüffel. Den Trüffel konnte man gut herausschmecken. Der Teig selber war von außen knusprig und die Krume war weich.
Vom Pinsabäcker erfuhr ich, dass die Pinsa bei 350 Grad ca. drei Minuten gebacken wird.

Preise

Meine Pinsa “Giovanni” kostete 11,90 €, was ok war, da eine Pinsa ausreichend sättigend war.

Fazit:

👍🏻 Insgesamt eine leckere Pinsa!

Ciao Ragazzi

Adresse: Schellingstraße 27, 80799 München
Telefon: 089 28803795
Webseite: https://pizzeriaciaoragazzi.de/


Möchtest du erfahren, wo es in München sonst noch leckere Pizzen gibt? Dann interessiert dich bestimmt auch mein Beitrag über die besten Adressen für neapolitanische Pizza in München.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments