Pizzakreation: Margherita

Die Margherita ist wohl der Klassiker schlechthin. So simpel und so gut! Sie gehört bei mir (und Gästen) zu den Lieblingsbelägen. Eine Pizza Margherita muss es immer geben. Ein guter Teig und hochwertige Zutaten – was kann da dann noch schief gehen?
Am liebsten verwende ich Büffelmozzarella statt Kuhmilch-Mozzarella, weil dieser geschmackvoller ist.

Zutaten (für eine Pizza):

  • 70 gr Tomatensauce
  • 75 gr Büffelmozzarella
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • Optional: geriebener Hartkäse (z.B. Grana Padano, Parmigiano Reggiano)

Anleitung:

  • Den Büffelmozzarella idealerweise 3 Stunden vor dem Backen auf einem Küchenpapier abtrocknen lassen. Da er frisch aus der Packung noch sehr feucht ist, würde er Flüssigkeit auf der Pizza verlieren und diese nur unnötig matschig machen.
  • Paar Basilikumblätter in einer kleinen Schüssel mit Wasser legen.
  • Tomatensauce mit einem Löffel auf dem Teig verteilen.
  • Die nassen Basilikumblätter aus der Schüssel auf der Pizza verteilen (so brennen sie nicht so leicht im Ofen an).
  • Büffelmozzarella mit den Händen in kleine Stücke reißen und auf der Pizza verteilen.
  • Pizza backen.
  • Paar trockene Basilikumblätter auf der Pizza verteilen.
  • Olivenöl nach Geschmack auf der Pizza verteilen.
  • Wer mag, kann noch geriebenen Hartkäse drüber streuen.
  • Fertig 🏁!

Wenn du weitere Inspirationen für deine Pizzen suchst, dann schau dir doch auch meine anderen Pizzakreationen an.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.