7 leckere Inspirationen für deine nächste vegane Pizza

Aus Anlass des Veganuary möchte ich dir hier sieben verschiedene Inspirationen für eine vegane Pizza zeigen. Immer mehr und mehr Menschen möchten sich nach einem veganen Lebensstil ernähren oder zumindest mal eine kleine Pause von Fleisch und tierischen Produkten machen. Da Pizza zu einer der Lieblingsgerichte der Leute zählt, dürfen vegane Pizzen natürlich nicht fehlen. Dass eine Pizza auch ohne Käse, Schinken und Salami hervorragend schmecken kann, möchte ich dir in diesem Beitrag beweisen.

Als Pizzateigrezept empfehle ich dir entweder das Rezept für die neapolitanische Pizza. Im Übrigen sind alle Teigrezepte auf meinem Blog vegan, da sie neben den Grundzutaten Mehl, Hefe, Wasser, Salz höchstens noch Zucker oder Olivenöl enthalten.

Marinara

Pizza Marinara
Pizza Marinara

Die Pizza Marinara gehört natürlich zu den Klassikern unter den veganen Pizzen, da sie simpel aber köstlich zugleich ist. Was es für eine leckere Pizza Marinara braucht? Nicht viel wie du im Folgenden sehen kannst!

Zutaten für die Pizza

Anleitung

  • Den Ofen vorheizen: bei einem Pizzaofen auf 400 Grad, bei einem normalen Haushaltsofen auf 250 Grad (gerne auch mit Pizzastein, wer einen besitzt).
  • Tomatensauce nach Anleitung zubereiten.
  • Die Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden.
  • Den Pizzateig ausformen, die Tomatensauce und die Knoblauchscheiben auf dem Teig verteilen. Danach das Olivenöl spiralförmig über den Teig träufeln.
  • Den Teig auf den Schieber ziehen und in den Ofen geben.
  • Die Pizza backen: im Pizzaofen ca. 2 Minuten lang, im Haushaltsofen ca. 7 – 10 Minuten lang.
  • Zum Schluss etwas Olivenöl und paar Basilikumblätter über die Pizza geben.

Fertig ist die Pizza Marinara!

Vegane Margherita

Vegane Pizza Margherita
Vegane Pizza Margherita

Neben einer Marinara darf natürlich auch nicht die Königin, die Pizza Margherita, fehlen. Bei der Margherita ist eine der entscheidenden Zutaten der Käse bzw. Mozzarella. Keine bange, auch für die vegane Variante gibt es hier passende Alternativen. Ich habe in dem Fall zum veganen Bio-Alternativprodukt Mozzarisella von der gleichnamigen Marke Mozzarisella gegriffen. Bei Mozzarisella handelt es sich um eine pflanzliche Zubereitung auf Basis von gekeimtem Vollkornreis, das auch frei von Soja und Gluten ist. Hauptzutaten sind u.a. die Reiszubereitung, Wasser, kaltgepresstes Kokosöl, Sonnenblumenöl, Zitronensaft. Man kann es sowohl kalt als auch warm essen. Geschmacklich kann ich die vegane Variante von einem nicht-veganen Mozzarella unterscheiden, aber für Pflanzenliebhaber ist es auf jeden Fall eine schmackhafte Alternative, die auch schön auf der Pizza schmilzt. Ich empfehle dabei die Stücke etwas kleiner zu schneiden, damit sie besser schmelzen.

Zutaten für die Pizza

Anleitung

  • Den Ofen vorheizen: bei einem Pizzaofen auf 400 Grad, bei einem normalen Haushaltsofen auf 250 Grad (gerne auch mit Pizzastein, wer einen besitzt).
  • Tomatensauce nach Anleitung zubereiten.
  • Den Pizzateig ausformen, die Tomatensauce und den veganen Mozzarella auf dem Teig verteilen. Danach das Olivenöl spiralförmig über den Teig träufeln.
  • Den Teig auf den Schieber ziehen und in den Ofen geben.
  • Die Pizza backen: im Pizzaofen ca. 2 Minuten lang, im Haushaltsofen ca. 7 – 10 Minuten lang.
  • Zum Schluss etwas Olivenöl und paar Basilikumblätter über die Pizza geben.

Fertig ist die vegane Pizza Margherita!

Pizza mit buntem Blumenkohl, Cherrytomaten, Hummus und veganem Feta

Vegane Pizza Blumenkohl, Cherrytomaten, Hummus, veganer Feta
Vegane Pizza mit Blumenkohl, Cherrytomaten, Hummus, veganer Feta

Meistens finden wir in den Supermärkten nur weißen Blumenkohl und selten andersfarbigen Blumenkohl. Deshalb war ich total begeistert, als ich vor kurzem diesen wundervollen lila und gelben Blumenkohl gefunden habe. Keine Sorge, die Farben mögen künstlich wirken, aber sie sind zu 100 % natürlich: Die lila Sorten enthalten Anthocyane, die auch Rotkohl färben. Die orange-gelben Farbtöne heben das Karotin hervor, das z. B. in Karotten enthalten ist. Für diese Pizza habe ich mich für eine orientalisch inspirierte Kombination entschieden. Ich habe die Blumenkohlröschen in Olivenöl, Salz und Pfeffer mariniert und 20 Minuten lang bei 180 Grad Celsius im Ofen geröstet. Als Saucenbasis für die Pizza habe ich selbstgemachten Hummus genommen. Ich habe die Pizza mit dem Hummus, dem gerösteten Blumenkohl, marinierten Cherrytomaten und dem Greek White von Violife (veganer Feta) gebacken und nach dem Backen mit Granatapfelkernen garniert. Wie ihr euch vorstellen könnt, war die Pizza eine unglaubliche Geschmacksexplosion!

Zutaten für die Pizza

Anleitung

  • Den Blumenkohl in kleine Röschen schneiden. Diese dann waschen und abtrocknen.
  • Anschließend auf ein Backblech legen, etwas Olivenöl darüber geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für 20 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.
  • Den Ofen für die Pizza vorheizen: bei einem Pizzaofen auf 400 Grad, bei einem normalen Haushaltsofen auf 250 Grad (gerne auch mit Pizzastein, wer einen besitzt).
  • Den Pizzateig ausformen, dann den Hummus, die Blumenkohlröschen, die Cherrytomaten und den veganen Feta auf dem Teig verteilen.
  • Den Teig auf den Schieber ziehen und in den Ofen geben.
  • Die Pizza backen: im Pizzaofen ca. 2 Minuten lang, im Haushaltsofen ca. 7 – 10 Minuten lang.
  • Zum Schluss ein paar Granatapfelkerne über die Pizza geben.

Fertig ist die vegane Pizza mit buntem Blumenkohl, Cherrytomaten, Hummus und veganem Feta!

Vegane Pizza mit Erbsencreme, getrockneten Tomaten und Minze

Vegane Pizza mit Erbsencreme
Vegane Pizza mit Erbsencreme

Wie wäre es statt mit Erbsen zählen lieber mit Erbsen essen? Diese vegane Pizza ist geschmacklich nämlich etwas ganz Besonderes: die Süße der Erbsen, die Säure der getrockneten Tomaten und die Frische der Minzeblätter – das Alles wird eine wahre Geschmacksexplosion in deinem Mund auslösen! Und obendrein schreit die Pizza allein schon durch ihre knalligen grünen Farben: ich bin gesund!

Zutaten für die Pizza

  • 1 Teigling, entweder nach dem Rezept für eine neapolitanische Pizza
  • 4 EL vegane Erbsencreme
  • 1 Handvoll getrocknete Tomaten
  • 1 EL veganer Parmesan
  • 1/2 Handvoll Basilikumblätter
  • 1/2 Handvoll Minzeblätter

Anleitung

  • Den Ofen vorheizen: bei einem Pizzaofen auf 400 Grad, bei einem normalen Haushaltsofen auf 250 Grad (gerne auch mit Pizzastein, wer einen besitzt).
  • Den Pizzateig ausformen, danach die Erbsencreme und die getrockneten Tomaten auf dem Teig verteilen.
  • Den Teig auf den Schieber ziehen und in den Ofen geben.
  • Die Pizza backen: im Pizzaofen ca. 2 Minuten lang, im Haushaltsofen ca. 7 – 10 Minuten lang.
  • Nach dem Backen die Pizza mit den Basilikum- und Minzeblättern garnieren und den veganen Parmesan darüber streuen.

Fertig ist die vegane Pizza mit Erbsencreme, getrockneten Tomaten und Minze!

Vegane New York Style Pizza mit gegrilltem Gemüse

Vegane New York Style Pizza
Vegane New York Style Pizza

Eine neapolitanische Pizza ist klassischerweise von der Konsistenz her weich und faltbar. Genauso lecker finde ich aber auch dünne und knusprige Pizzen. Die New York Style Pizza ist dafür perfekt gemacht! Der Teig muss nicht anders gemacht werden als bei einer neapolitanischen Pizza, sondern nur länger bei niedrigerer Temperatur gebacken werden. Für den Belag habe ich mich in dem Fall für eine “White Pie” entschieden, also eine Pizza ohne Tomatensauce als Basis. Die Basis bildet hier veganer Reibekäse und begleitet wird dieser von köstlichem gegrillten Gemüse. Beim Gemüse könnt ihr eurer Kreativität selbstverständlich freien Lauf lassen.

Zutaten für die Pizza

  • 1 Teigling, entweder nach dem Rezept für eine neapolitanische Pizza
  • 50 gr veganer Reibekäse
  • 1/2 Handvoll Zucchini, in ganz dünne Scheiben geschnitten
  • 1/2 Handvoll Pilze, in ganz dünne Scheiben geschnitten
  • 1/2 Handvoll Zwiebeln, in ganz dünne Ringe geschnitten
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

  • Das Gemüse in ganz dünne Scheiben schneiden (geht zum Beispiel sehr gut mit einer Gemüsehobel), auf ein Backblech legen, etwas Olivenöl darüber geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Im vorgeheizten Ofen das Gemüse bei 180 Grad für 10 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.
  • Den Ofen für die Pizza vorheizen: bei einem Pizzaofen auf 300 Grad, bei einem normalen Haushaltsofen auf 250 Grad (gerne auch mit Pizzastein, wer einen besitzt).
  • Den Pizzateig ausformen, danach den Reibekäse und das gegrillte Gemüse auf dem Teig verteilen.
  • Den Teig auf den Schieber ziehen und in den Ofen geben.
  • Die Pizza backen: im Pizzaofen ca. 7 Minuten lang, im Haushaltsofen ca. 7 – 10 Minuten lang.
  • Danach die Pizza auf einem Abkühlgitter 1-2 Minuten lang abkühlen lassen, dann anschneiden und servieren.

Fertig ist die vegane New York Style Pizza mit gegrilltem Gemüse!

Vegane Hot BBQ Chicken Detroit Style Pizza

Vegane Hot BBQ Chicken Detroit Style Pizza
Vegane Hot BBQ Chicken Detroit Style Pizza

Nachdem bisher nur klassische “runde” Pizzen vorgestellt wurden, möchte ich euch auch eine vegane Detroit Style Pizza vorstellen. Bei der Detroit Style geht es ja hauptsächlich um die Käsekruste. Bei veganen Käseersatzprodukten streiten sich ja teilweise die Geister, ob sie denn tatsächlich an die tierischen Originalen herankommen. Deswegen war ich umso gespannter, wie eine vegane Detroit Style Pizza rauskommen würde! Als Käseersatz habe ich einen veganen Reibekäse genommen, dieser wird mittlerweile von verschiedenen Herstellern angeboten. Dazu gab es vegane Chunks, eine selbstgemachte BBQ Sauce und eine ebenfalls selbstgemachte Jalapeños-Minze-Hotsauce, Und was soll ich sagen? Es hat einfach nur genial geschmeckt, eine reine Geschmacksexplosion! Der Käse ist gut geschmolzen, die Kruste war knusprig und hat wirklich lecker geschmeckt! Diese Detroit Stype Pizza beweist, dass sich veganer Käseersatz nicht hinter den tierischen Produkten verstecken muss!

Zutaten für die Pizza

Anleitung

  • Den Ofen mindestens 30 Minuten vor dem Backen auf 250 Grad vorheizen (idealerweise mit Pizzastein vorheizen, die Vorheizzeit sollte dann bei mindestens 45 Minuten liegen).
  • Den geriebenen Käse großzügig entlang der Ränder des Bleches und auf dem Teig verteilen.
  • Danach die BBQ Sauce und die veganen Chunks auf dem Teig verteilen.
  • Das Blech in den Ofen geben und 15 Minuten lang backen.
  • Nach dem Backen das Blech aus dem Ofen holen. Die Pizza im Blech für 1-2 Minuten ruhen lassen und währenddessen die Jalapeños-Minze Hotsauce tröpfenchenweise auf der Pizza verteilen.
  • Danach mit einer Spachtel oder einem dünnen Messer vorsichtig entlang der Kruste fahren und die Pizza vom Blechrand lösen. Anschließend mit der Spachtel oder einem dünnen Pfannenwender die Pizza aus der Form holen und auf ein Abkühlgitter bringen. Die Pizza dort 1 Minute ruhen lassen und danach auf ein Holzbrett bringen. Anschließend die Pizza anschneiden und servieren.

Fertig ist die vegane Hot BBQ Chicken Detroit Style Pizza!

Süße vegane Schoko-Bananen Pizza

Schoko Bananen Pizza
Süße Schoko-Bananen Pizza

Was folgt auf eine herzhafte Hauptspeise? Richtig, eine süße Nachspeise! Deswegen darf an der Stelle eine süße vegane Pizza nicht fehlen! Vegan ist in in dem Fall kein Problem, denn mittlerweile gibt es viele vegane Optionen für süße Aufstriche wie z.B. vegane Schokocremes, ihr braucht dafür nur mal in gut sortierten Supermärkten oder Bio-Supermärkten schauen. Was ihr sonst noch an Zutaten braucht? Nicht viel! Ich habe den Teig zuerst blank im Ofen gebacken und danach mit dem veganen Schokoaufstrich, Bananenscheiben und gehackten Pistazien belegt. Super easy und super lecker!

Zutaten für die Pizza

  • 1 Teigling, entweder nach dem Rezept für eine neapolitanische Pizza
  • 30 gr veganer Schokocreme
  • 1 Banane, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Handvoll gehackte Pistazienkerne (andere Nüsse sind natürlich auch möglich)

Anleitung

  • Den Ofen vorheizen: bei einem Pizzaofen auf 400 Grad, bei einem normalen Haushaltsofen auf 250 Grad (gerne auch mit Pizzastein, wer einen besitzt).
  • Die Banane in dünne Scheiben schneiden.
  • Den Pizzateig ausformen und im Ofen backen: im Pizzaofen ca. 2 Minuten lang, im Haushaltsofen ca. 7 – 10 Minuten lang.
  • Nach dem Backen die Schokocreme, die Bananenscheiben und die gehackten Pistazienkerne über die Pizza geben.

Fertig ist die süße vegane Schoko-Bananen Pizza mit gehackten Pistazienkernen!

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen veganen Pizza Inspirationen weiterhelfen. Interessierst du dich für weitere Pizza Inspirationen? Möchtest du tiefer in den Pizza Kaninchenbau eintauchen?

Folge mir auch auf diesen Plattformen

Vielen Dank fürs Lesen! Solltest du noch offene Fragen haben, lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. Ich freue mich sehr, wenn du diesen Beitrag mit Freunden und Familie teilst.

Julia

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments