9 leckere Inspirationen für deine nächste vegetarische Pizza

Wir lieben zwar alle die Pizza Margherita, aber manchmal möchte man einfach etwas Neues probieren. Deshalb habe ich für dich in diesem Beitrag 9 Inspirationen für deine nächste vegetarische Pizza zusammengefasst.

Beachte, dass alle nachfolgenden Rezepte auf dem Teigrezept der neapolitanischen Pizza basieren, welches hier ausführlich beschrieben wird.

Broccoli, geröstete Zwiebelcreme und Chili

Pizza mit Broccoli, gerösteter Zwiebelcreme und Chili
Pizza mit Broccoli, gerösteter Zwiebelcreme und Chili

Ich wollte schon immer mal eine Pizza mit Broccoli probieren! Wer auf Broccoli Gratin steht, wird diese Pizza lieben!
Die Creme war an ein Rezept aus Joe Beddias Buch “Pizza Camp”* angelehnt.

Zutaten für die Creme (für eine Pizza):

  • 1 große Vidalia Zwiebel, oder andere süße Zwiebel
  • 1 Becher Sahne (200 gr)
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 3 – 7 kalabresische Chilischoten, in Öl eingelegt; oder andere Chilischoten
  • 1 Knoblauchzehe

Zutaten für die Pizza:

  • 50 gr Büffelmozzarella
  • 50 gr Broccoli
  • 3 EL Hartkäse, z.B. Parmigiano Reggiano

Anleitung:

  • Den Büffelmozzarella idealerweise 3 Stunden vor dem Backen auf einem Küchenpapier abtrocknen lassen. Da er frisch aus der Packung noch sehr feucht ist, würde er Flüssigkeit auf der Pizza verlieren und diese nur unnötig matschig machen. Anschließend den Mozzarella in kleine Stücke schneiden oder reißen.
  • Ofen auf 230 Grad vorheizen.
  • Die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden.
  • Die halben Zwiebelringe in Olivenöl geben und mit Salz und Pfeffer würzen; anschließend auf ein Backblech auslegen und für 20 Minuten backen. Danach die Zwiebeln wenden und nochmals für 20 Minuten backen und danach auskühlen lassen.
  • Anschließend die Zwiebeln und Sahne in einen Mixer geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mixen bis eine feine Konsistenz entsteht.
  • Den Pizzateig ausformen und ca. 3 EL von der Sauce auf dem Teig verteilen.
  • Büffelmozzarella, Broccoli und etwas Salz auf die Pizza geben.
  • Pizza backen.
  • Zum Schluss etwas geriebenen Parmigiano und Olivenöl über die Pizza geben.

Fertig ist die Pizza mit Broccoli, gerösteter Zwiebelcreme und Chili.


Zucchini, Büffelmozzarella und Minze

Pizza mit Zucchini, Büffelmozzarella und Minze
Pizza mit Zucchini, Büffelmozzarella und Minze

Diese Kreation ist nach einem Rezept aus Marc Vetris Buch „Mastering Pizza“* inspiriert.
Wichtig dabei ist, die Zucchini kurz vor dem Backen zu reiben, damit sie nicht allzu viel Wasser verliert und matschig wird. Insgesamt eine sehr erfrischende Pizza und optisch auch ein Hingucker!

Zutaten (für eine Pizza):

  • 1 kleine Zucchini, fein gerieben
  • 50 gr Parmigiano Reggiano Käse, gerieben
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 50 gr Büffelmozzarella
  • 8 Minzeblätter

Anleitung:

  • Den Büffelmozzarella idealerweise 3 Stunden vor dem Backen auf einem Küchenpapier abtrocknen lassen. Da er frisch aus der Packung noch sehr feucht ist, würde er Flüssigkeit auf der Pizza verlieren und diese nur unnötig matschig machen. Anschließend den Mozzarella in kleine Stücke schneiden oder reißen.
  • Kurz vor dem Backen, die Zucchini reiben und mit dem Parmigiano und Öl in einer kleinen Schüssel mischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Teig ausformen und die Zucchini “Paste” darauf verteilen.
  • Etwas Parmigiano darüber geben.
  • Pizza backen.
  • Den Büffelmozzarella und die Minzeblätter über die Pizza verteilen.

Fertig ist die Pizza mit Zucchini, Büffelmozzarella und Minze!


Spinat, marinierte Kirschtomaten und Ricotta

Pizza mit Spinat, marinierten Kirschtomaten und Ricotta
Pizza mit Spinat, marinierten Kirschtomaten und Ricotta

Diese Variante ist eine tolle Kombination von verschiedenen wundervollen Geschmäckern: der zurückhaltende Spinat, die süß-säuerlichen marinierten Kirschtomaten und dazu der erfrischende Ricotta – einfach nur lecker! Für diesen Belag empfehle ich das Pizzateigrezept von Nancy Silverton, da es eine dünne und knusprige Pizza ist und dadurch super zu den Zutaten passt.

Zutaten (für eine Pizza):

Anleitung:

  • Spinat waschen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und kurz anbraten.
  • Spinat hinzugeben und durchrühren bis er schrumpft.
  • Danach den Spinat abkühlen lassen und beiseite legen.
  • Für die Ricottacreme, die Zitrone auspressen und den Saft zum Ricotta geben. Olivenöl hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Teig ausformen und Tomatensauce darauf verteilen.
  • Nun den Spinat und anschließend die marinierten Kirschtomaten darauf geben.
  • Ricotta mit einem kleinen Löffel klecksweise über die Pizza geben.
  • Pizza backen.

Fertig ist die Pizza mit Spinat, marinierten Kirschtomaten und Ricotta!


Pesto Genovese, Büffelmozzarella und marinierte Kirschtomaten

Pizza mit Pesto Genovese, Büffelmozzarella und marinierten Kirschtomaten
Pizza mit Pesto Genovese, Büffelmozzarella und marinierten Kirschtomaten

Pesto Genovese bildet eine wundervoll aromatische Basis für eine Pizza und sieht obendrein noch toll aus. Dazu passen die marinierten Kirschtomaten wie die Faust aufs Auge!

Zutaten (für eine Pizza):

Anleitung:

  • Den Büffelmozzarella idealerweise 3 Stunden vor dem Backen auf einem Küchenpapier abtrocknen lassen. Da er frisch aus der Packung noch sehr feucht ist, würde er Flüssigkeit auf der Pizza verlieren und diese nur unnötig matschig machen. Anschließend den Mozzarella in kleine Stücke schneiden oder reißen.
  • Den Pizzateig ausformen und mit dem Pesto bestreichen.
  • Nun die Tomatenscheiben und anschließend den Mozzarella auf dem Teig verteilen.
  • Pizza backen.

Fertig ist die Pizza mit Pesto Genovese, Büffelmozzarella und marinierten Kirschtomaten!


Birne, Büffelmozzarella, Gorgonzola, Walnüsse und Honig

Pizza mit Birne, Büffelmozzarella, Gorgonzola, Walnüsse und Honig
Pizza mit Birne, Büffelmozzarella, Gorgonzola, Walnüsse und Honig

Ich hörte oder las immer wieder von Gorgonzola-Birne Kombinationen – sodass ich das mal selber ausprobieren musste. Geschmacklich ist es auf jeden Fall interessant, vor allem durch die süß-salzige Kombination. Die Variante eignet sich besonders gut zum Herbst oder Winter, weil es doch recht schwer schmecken kann – aber probiert es am besten selber aus!

Zutaten (für eine Pizza):

  • 30 gr Mozzarella
  • 30 gr Gorgonzola
  • 1/2 Birne
  • 30 gr Walnüsse
  • Etwas Honig

Anleitung:

  • Büffelmozzarella idealerweise 3 Stunden vor dem Backen in Küchenpapier abtrocknen lassen. Danach in kleine Stücke schneiden oder reißen.
  • Birne in dünne Scheiben schneiden.
  • Gorgonzola klein würfeln.
  • Walnüsse grob zerkleinern.
  • Pizzateig ausformen und mit den Birnenscheiben belegen.
  • Büffelmozzarella, Gorgonzola und Walnüsse darauf verteilen.
  • Etwas Honig darüber geben.
  • Pizza backen.
  • Nach dem Backen, nochmals ein wenig Honig über die Pizza geben.

Fertig ist die Pizza mit Birne, Büffelmozzarella, Gorgonzola, Walnüssen und Honig!


Quattro Formaggi mit Chili Fäden

Pizza Quattro Formaggi mit Chili Fäden
Pizza Quattro Formaggi mit Chili Fäden

Eine Pizza Quattro Formaggi mit tollen hochwertigen Käsesorten ist etwas unglaublich feines. Um dem Ganzen etwas die Schwere zu nehmen und optisch einen Kick zu geben, sind Chili Fäden eine passende Zutat!

Zutaten (für eine Pizza):

  • 50 gr Büffelmozzarella
  • 50 gr Gorgonzola
  • 50 gr Geräucherter Scamorza oder geräucherter Provola Käse
  • 50 gr Parmigiano Reggiano
  • 5 gr Chili Fäden

Anleitung:

  • Den Büffelmozzarella idealerweise 3 Stunden vor dem Backen auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Anschließend klein schneiden oder in kleine Stücke reißen.
  • Die Käsesorten in kleine Würfel schneiden.
  • Die Pizzateig ausformen.
  • Den Teig mit dem Käse belegen.
  • Die Pizza backen.
  • Die Pizza mit den Chili Fäden bedecken.

Fertig ist die Pizza Quattro Formaggi mit Chili Fäden!


Spinat mit Feta

Pizza Spinat mit Feta
Pizza Spinat mit Feta

Ich mag diese vegetarische Variante sehr gern, da der Spinat mit seinem zurückhaltenden Geschmack und der intensive Feta toll miteinander harmonieren!

Zutaten (für eine Pizza):

  • 70 gr Tomatensauce
  • 50 gr frischer Spinat
  • 30 gr Feta
  • Olivenöl
  • Optional: Zwiebeln, Knoblauch

Anleitung:

  • Spinat waschen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und kurz anbraten.
  • Spinat hinzugeben und durchrühren bis er schrumpft.
  • Danach den Spinat abkühlen lassen und beiseite legen.
  • Feta klein würfeln.
  • Den Teig ausformen und Tomatensauce darauf verteilen.
  • Nun den Spinat darauf geben und danach den Feta darüber streuen.
  • Pizza backen.

Fertig ist die Pizza mit Spinat und Feta!


Creme fraiche, Gorgonzola und Lauchzwiebeln

Pizza mit Creme fraiche, Gorgonzola und Lauchzwiebeln
Pizza mit Creme fraiche, Gorgonzola und Lauchzwiebeln

Pizza ist wie eine Leinwand – und kann deswegen mit Zutaten belegt werden, die man gerade so im Kühlschrank hat. Diese Variante ist ein gutes und äußerst leckeres Beispiel!

Zutaten (für eine Pizza):

  • 30 gr Creme fraiche
  • 30 gr Gorgonzola
  • 30 gr Lauchzwiebeln

Anleitung:

  • Creme fraiche mit Salz und Pfeffer würzen und glatt rühren.
  • Gorgonzola klein würfeln.
  • Den Teig ausformen und Creme fraiche darauf verteilen.
  • Danach den Gorgonzola und die Lauchzwiebeln auf den Teig geben.
  • Pizza backen.

Fertig ist die Pizza mit Creme fraiche, Gorgonzola und Lauchzwiebeln!


Pizza Cosacca

Pizza Cosacca
Pizza Cosacca

Die Pizza Cosacca ist in Neapel sehr beliebt, aber hier eher unbekannt. Dabei verbirgt sich dahinter eine eigentlich sehr simple Pizza: Tomatensauce und aromatischer Hartkäse z.B. Parmigiano Reggiano, Pecorino oder Caciocavallo. Und fertig ist diese einfache, aber trotzdem super schmackhafte Pizza! Am besten ist es, den Hartkäse direkt über die heiße, fertig gebackene Pizza zu hobeln.

Zutaten (für eine Pizza):

  • 70 gr Tomatensauce
  • 50 gr Hartkäse, z.B. Parmigiano Reggiano, Pecorino oder Caciocavallo
  • Paar Basilikumblätter

Anleitung:

  • Die Basilikumblätter in eine Schüssel mit Wasser geben. Dies sorgt dafür, dass der Basilikum nicht so schnell im Ofen anbrennt.
  • Pizzateig ausformen, die Tomatensauce und anchließend die Basilkumblätter darauf verteilen.
  • Pizzabacken.
  • Nun den Käse über die noch heiße Pizza hobeln.

Fertig ist die Pizza Cosacca!


Ich hoffe, dass dir mit Hilfe der hier präsentierten Beläge für eine vegetarische Pizza, die Suche nach deiner nächsten Pizza leichter fallen wird.

Hast du eines dieser Rezepte schon ausprobiert? Lass mich in den Kommentaren wissen, wie sie dir geschmeckt hat!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments