American-Style Pizza mit diesen 3 Büchern meistern

Nachdem ich nun seit einiger Zeit schon die neapolitanische und römische Pizzen backe, habe ich vor einigen Jahren angefangen, meinen Pizza Horizont zu erweitern und mich näher mit den American-Style Pizzen zu beschäftigen. Meine Erfahrungen mit der Detroit Style Pizza habe ich zum Beispiel hier dokumentiert. Was macht man, um sich in ein neues Thema einzuarbeiten? Richtig, man bestellt sich erst einmal ein paar Bücher! In diesem Beitrag stelle ich euch drei Bücher vor, die mir dabei geholfen haben, American-Style Pizzen besser zu verstehen.

American Pie von Peter Reinhart

American Pie by Peter Reinhart Book Cover

Das Buch “American Pie” von Peter Reinhart trägt den Untertitel “My Search for the Perfect Pizza” und Name ist hier definitiv Programm. Ganz untypisch für ein Kochbuch geht es im ersten Teil des Buches nämlich zunächst einmal nicht um Rezepte, sondern um die Suche nach der perfekten Pizza. Peter Reinhart nennt dieses Kapitel “The Hunt” und beschreibt hier ausführlich seine Reisen durch Italien, z.B. Ligurien, Neapel, Rom sowie auch verschiedene Stationen in den USA und erzählt persönliche Geschichten, die er mit interessanten Hintergrundinformationen ausschmückt. Die perfekte Pizza gibt es natürlich nicht und ist laut seiner Theorie, die er abschließend erläutert, unter anderem eine subjektive und vor allem mit Emotionen behaftete Frage.

Im zweiten Teil präsentiert Peter die Teigrezepte, die auf den Erfahrungen seiner Reisen basieren und stellt eine sehr große Auswahl an Topping-Ideen zur Verfügung. Ich habe zwar noch nicht alle Rezepte getestet, aber was ich bisher gesehen habe, hat mich definitiv überzeugt! Er greift dabei mit seinen Rezepten verschiedene Stile auf, wie z.B. die traditionelle, neapolitanische Margherita, aber auch die New York Style, die Pizza Americana, die San Franscisco Sauerteig Pizza und die Chicao Deep Dish, nur um ein paar zu nennen. Abgerundet werden diese Rezepte und Topping-Ideen mit diversen Tipps zur Abstimmung verschiedener Beläge.

Was nicht ganz so praktisch ist: Die Rezepte kommen nicht mit Gewichtsangaben, die wir von Kochbüchern typischerweise kennen, sondern in Volumenangaben (“cup”, “tablespoon” etc)., sodass hier stets umgerechnet werden muss.

Fazit

Es ist ein tolles Buch, insbesondere wenn man nicht nur an den Rezepten interessiert ist, sondern darüber hinaus auch Geschichten verschiedener Pizzaioli hören möchte und den Ursprung zu seinen Rezepten und Pizzen verstehen möchte. Ich persönlich habe den ersten Teil des Buches als etwas zu langatmig und zum Teil zu detailliert empfunden. Man sollte sich auch bewusst sein, dass das Buch eher textlastig ist und wenig Bilder enthält (und die sind dann leider auch nur schwarz-weiß). Die Rezepte sind jedoch einwandfrei!

Autor: Peter Reinhart
Veröffentlichungsjahr: 2003
Sprache: Englisch
Mehr Details: American Pie von Peter Reinhart*

Perfect Pan Pizza von Peter Reinhart

Perfect Pan Pizza by Peter Reinhard Book Cover

Ein weiteres Buch von Peter Reinhart? Jawohl! Da “American Pie” zur Hälfte ein Reisetagebuch darstellt, wollte ich unbedingt noch ein weiteres Buch mit stärkerem Fokus auf Rezepte und der Pan Pizza im Allgemeinen lesen. Das Tolle an dem Buch ist, dass es sich rein auf Blechpizzen konzentriert. Dabei werden die wichtigsten Blechpizzen-Stile beleuchtet: Detroit Style, Grandma, Sicilian Style, Focaccia und römische Pizza.

Was als allererstes auffällt: Dieses Buch kommt mit viel mehr Bildern als das Erste und ist in meinen Augen auch leichter zu verdauen, insbesondere wenn man lediglich an den Rezepten interessiert ist. Er stellt dem Leser drei Teigrezepte vor, basierend auf Weizenmehl, Vollkornmehl und einem Sauerteig.

Die Teigrezepte und die Technik werden auf eine Weise vermittelt, die leicht zu verstehen und einfach auszuführen ist. Beispielsweise gibt es eine Bildanleitung zur “Stretch and Fold”-Technik (Dehnen und Falten des Teiges) als auch zur “Dimpling”-Technik (Ausbreiten des Teiges im Blech). Er geht dabei auch sehr ins Detail, liefert exakte Mengenangaben (im Gegensatz zum vorherigen Buch), sowie auch interessante Zusatzinformationen und Anekdoten.

Peter stellt insgesamt sehr viele Topping-Rezepte vor und schmückt diese auch mit ansprechenden Fotos. Seien wir ehrlich – wir werden mit Sicherheit nicht alle vorgestellten Topping-Rezepte ausprobieren, aber so eine Sammlung parat zu haben eignet sich hervorragend dafür, Inspirationen für neue Pizza Variationen zu holen.

Fazit

Wer sich näher mit Blechpizzen beschäftigen möchte, für den ist dieses Buch meiner Meinung nach ein absolutes Muss! Wenn du mit der Zubereitung von Blechpizzen anfangen möchtest, ist das hier definitiv ein Buch, das ich weiterempfehlen kann. Tolle Details und kein Stein bleibt unberührt! Wenn du den Anweisungen folgst, kommt mit Sicherheit eine großartige Blechpizza bei raus.

Autor: Peter Reinhart
Veröffentlichungsjahr: 2019
Sprache: Englisch
Mehr Details: Perfect Pan Pizza von Peter Reinhart*

Pizza Czar von Anthony Falco

Pizza Czar by Anthony Falco Book Cover

Pizza Czar von Anthony Falco gehört zu den neueren Büchern in meiner Kollektion. Anthony Falco ist ein sogennanter Pizza Consultant und berät in dieser Rolle Pizza Restaurants. Die Erwartungen an das Buch waren also hoch! 🙂

Was bei diesem Buch sofort positiv auffällt ist das Design und die schönen Visualisierungen. Anthony beschreibt in diesem Buch zwar nicht ausschließlich Blechpizzen, aber sie beanspruchen definitiv einen großen Teil des Buches.

Was ich an diesem Buch besonders schätze, ist die Lesbarkeit und die Persönlichkeit der Texte, Anleitungen, Anekdoten, Erklärungen und natürlich die Ergebnisse der Rezepte. Und alles ist mit genauen Hinweisen versehen: Welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es, was funktioniert für ihn und wie kann es abgeändert werden. Wie beim vorherigen Buch auch schon, gibt es eine Vielzahl an neuen und teils sehr exotischen Rezept- und Topping-Ideen, wie z.B.: frittierte Knoblauch-Chips oder eingelegte Limetten-Zwiebel. Es geibt sogar ein Unterkapitel namens “Kontroverse Pizzen”, in dem unter anderem eine Ananaspizza oder eine brasilianische Mashed Potato Pizza vorgestellt werden.

Was ich an den Teigrezepten jedoch schade finde ist, dass alle Rezepte von einem Sauerteig-Starter ausgehen. Für Sauerteig-Erfahrene mag das sicherlich erfreulich sein. Für Sauerteig-Neulinge – und dazu zähle ich mich derzeit auch – ist das erschwerend, weil man sich selber überlegen muss, wie man die Rezepte anpasst. Falco erklärt jedoch an einer Stelle kurz, dass man den Starter durch einen Poolish oder Biga-Vorteig ersetzen kann.

Fazit

Bei “Pizza Czar” handelt es sich um ein visuell sehr ansprechendes Buch mit exzellenten Pizza Rezepten. Ideal für diejenigen, die die Standards beherrschen und jetzt Lust auf neue, exotische Pizzen haben. Es ist ein sehr leicht zugängliches Buch und hat keinen “Lehrbuch”-Charakter, sondern ist viel mehr unterhaltsam. Wer bereits erfahren mit Sauerteig ist, wird mit den Rezepten keine Probleme haben. Der Rest muss sich mit dem Thema leider etwas näher beschäftigen, da die Rezepte ausnahmslos von einem Sauerteig-Starter ausgehen.

Autor: Anthony Falco
Veröffentlichungsjahr: 2021
Sprache: Englisch
Mehr Details: Pizza Czar von Anthony Falco*

Abschließend

Welches der Bücher ich empfehlen würde hängt ganz klar davon ab, wo man sich gerade in der “Pizza Journey” befindet und was man sucht. Möchte man ohne Umwege direkt an Standard Rezepte und sich vor allem Blechpizzen widmen, dann lohnt sich ein Blick in Perfect Pan Pizza. Wem das zu langweilig ist und eher das Standard Repertoire um exotische Varianten erweitern möchte, sollte sich Pizza Czar mal näher ansehen. Wer neben Rezepte, auch an Anekdoten aus der Welt der Pizzaioli lesen möchte, sollte auch mal einen Blick in American Pie wagen.

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag über American-Style Pizza Bücher weiterhelfen. Interessierst du dich für weitere Pizza Inspirationen? Möchtest du tiefer in den Pizza Kaninchenbau eintauchen?

Folge mir auch auf diesen Plattformen

Vielen Dank fürs Lesen! Solltest du noch offene Fragen haben, lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Julia

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments